Deutz Traktoren

Deutz Oldtimer-Traktoren

Hintergrundinformationen, Technische Daten & Fotos von historischen Deutz Traktoren

Technische Daten

Technische Daten aller Deutz Oldtimer Traktoren

Bilder & Galerien

Abbildungen und Zeichnungen aller Deutz Oldtimer Traktoren

Technische Literatur

Handbücher, Ersatzteillisten & Montageanleitungen

Aktuelle Beiträge über Deutz Traktoren

Lesen Sie alles über die verschiedenen Deutz Oldtimer Traktoren

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde das Unternehmen Deutz AG ins Leben gerufen. Die Gründung der Firma erfolgte in Köln durch Nicolaus August Otto und Eugen Langen. In den ersten Jahren spezialisierte sich die Deutz AG in erster Linie auf die Entwicklung von Motoren – bereits 1867 erfolgte in Paris die Vorstellung des ersten „Otto-Motors“. Elf Jahre später begann das Unternehmen mit der Herstellung von Viertaktmotoren. In den nächsten Jahrzehnten wurde das Produktionsspektrum stetig ausgeweitet, so dass die Deutz AG 1909 den ersten Versuchswagen auf den Markt brachte. Ab 1926 widmete sich die Firma zusätzlich der Entwicklung von Landmaschinen, wobei man 1927 schließlich die Serienproduktion des MTH begann. Jenes Modell konnte nicht nur mit Diesel-, sondern auch mit Roh-, Gas- und Paraffinöl sowie Petroleum betrieben werden.

Die bekanntesten Deutz Traktoren im Wandel der Zeit

Das erste Modell jenes Herstellers war der Deutz Stahlschlepper. Dieser war vor allem in den Jahren von 1934 bis 1953 im Einsatz, wobei dieses Gefährt erstmals mit einem selbsttragenden Motor- und Getriebegehäuse ausgestattet war. Der Traktor verfügt über einen Zwei- oder Drei-Zylindermotor, die Leistungen von 28 PS und 50 PS erbringen. Den Nachfolger des Stahlschleppers stellt der Deutz FL 514 dar. Im Jahr 1950 bracht der deutsche Hersteller den ersten luftgekühlten Traktor auf den Markt. Die Besonderheit jenes Modells ist in dessen kompakter Bauweise zu finden. Mit nur 15 PS handelte es sich zur damaligen Zeit um einen äußerst günstigen Traktor, der ideal auf kleinere landwirtschaftliche Betriebe zugeschnitten war. Nur 10 Jahre später startete Deutz die Massenproduktion der D-Serie. Zu Beginn der 1960er-Jahre bestand die Reihe lediglich aus zwei Modellen – dem D40/D40S sowie dem D25/D25S. Charakteristisch für jene Traktoren sind die messingfarbenen Zierleisten Typenschilder.

Die große Vielfalt der Deutz D 06 Serie

1968 wurde einem breiten Publikum auf der DLG-Ausstellung erstmals die Deutz D 06 Serie präsentiert. Diese beinhaltet bewährte Traktorenmodelle wie den D 2506, den D 3006, den D 4006 sowie den D 4506. Sämtliche Fahrzeuge sind mit einem Zwei- bis Acht-Zylinder-Motor und mit einer Luftkühlung ausgestattet. Zusätzlich verfügen alle Bauarten ab dem D 4506 über einen Allrad-Antrieb. Durch diesen Aspekt eignen sich die Traktoren wie der D 7006, der D 8006, der D 9006 und der D 10006 auch zum Befahren steiler, rutschiger Strecken. Das älteste Modell, D 2506, ist mit einem Hubraum von 1.900 m³ und das jüngste Gefährt namens D 10006 mit 5700 m³ versehen. Die Gefährte vom D 2506 bis zum D 3006 sind mit einem F2L 912, die Modelle D 4006 bis D 5006 mit einem F3L 912, die Deutz Traktoren D 7006 mit einem F4L 912 und die Fahrzeuge D 8006 bis D 10006 mit einem F6L 912 Motor ausgerüstet. Dabei bringen es die Nutzfahrzeuge D 9006 und D 10006 auf eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Durch die große Bandbreite an unterschiedlichen Deutz Traktoren stellt die D 06 Serie mit den Modellen D 2506, D 3006, D 9006 und D 5006 eine der umfangreichsten Produktionsreihen dar. Abgelöst wurde die Serie mit den Deutz Traktoren D 3006, D 4006 und D 9006 durch die D 07 Produktionslinie.

Eine breit gefächerte Auswahl für Oldtimer-Fans

Interessenten steht heute eine Vielzahl von Deutz Traktoren zur Auswahl. Diese zeichnen sich aber nicht nur durch ihr einzigartiges Design, welches an Historische Landwirtschaft erinnert, sondern auch durch ein hohes Maß an Funktionalität aus. Etliche Deutz Traktoren wie der D 8006 und der D 10006 sind trotz des höheren Alters natürlich noch immer fahrtauglich. Zusätzlich sorgt die hohe Zahl an Deutz Traktoren dafür, dass sich für jedes Bedürfnis das passende Gefährt finden lässt. Wem beispielsweise eine schnelle Arbeitsweise gepaart mit einem kräftigen Motor von Bedeutung sind, der sollte Modelle wie den D 7006, den D 8006, den D 9006 oder den D 10006 erwerben. Wollen Interessenten allerdings lieber ältere Deutz Traktoren, welche an die historische Landwirtschaft vergangener Jahrzehnte erinnern, müssen diese zu den Fahrzeugen D 2506, D 3006, D 4006, D 4506 sowie D 5006 greifen.

Erwerben Sie Ersatzteile für Deutz Traktoren

Interessenten haben nicht nur die Möglichkeit, Deutz Traktoren, welche die historische Landwirtschaft prägten, sondern können auch Ersatzteile für die einzelnen Modelle der Fahrzeuge erwerben. Somit lassen sich Defekte bei Modellen wie dem D 4506, dem D 5006 oder dem D 8006 leicht beheben. Mit ein wenig technischem Geschick können Sie die Einzelteile bei Deutz Traktoren wie dem D 7006 oder dem D 5006 auf eigene Faust austauschen. Sämtliche Bauanleitungen zum Thema „Historische Landwirtschaft“ sind als PDF online erhältlich – mit diesen können sich selbst Laien die wichtigsten Eigenschaften der Deutz Traktoren D 3006, D 4006, D 4506 oder D 7006 aneignen.

Darauf ist beim Erwerb der Deutz Traktoren zu achten

Bevor man sich für ein bestimmtes Modell entscheidet, sollte sichergestellt werden, dass sich dieses in einwandfreiem Zustand befinden. Hierfür sollte man zuallererst den jeweiligen Verkäufer unter die Lupe nehmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen