DATEN UND FAKTEN ZUM DEUTZ D40

Der Deutz D40 wurde 1957 bis 1963 gebaut. Er war der erste Schlepper von Deutz mit drei Zylindern. Dabei hatte der Traktor zuerst noch das Aussehen der FL415-Serie, bevor die Optik 1959 angepasst wurde. Anschließend erschienen mit dem D40.1, D40.1 S und dem D40.2 mehrere überarbeitete Versionen, welche die Verkaufsbezeichnung D40, D40 S oder D40 L (L= leicht) trugen.

Alle Varianten konnten in der Schnellgangversion bis zu 25 km/h schnell fahren, es gab die Varianten N, und U. Der D40 S war mit NF, UF, NFS und UFS Getriebe ausgestattet, so wie der D40 L. Insgesamt wurden von allen Varianten über 35.500 Stück hergestellt.

Ausstattung:

Der Ackerschlepper in dieser Spezifikation aus den Baujahren 1957-1959 und 1959-1953 (mit mehr PS) fuhr 20 km/h schnell. Die Motorleistung wurde von 35 PS und 2150 U/min auf 38 PS mit 2300 U/min angehoben.

Technische Daten:

Baujahr:1957-1963
Motor: F3L712/ F3L812
Bohrung / Hub (mm): 95/120
Hubraum (cm³):2550
Leistung / Nenndrehzahl (kW / 1/min): 35/2150
Anzahl der Gänge:7
vorwärts / rückwärts:7/3
Fahrgeschwindigkeit (km/h): 20/25 (Schnellgangversion)
vorwärts / rückwärts: 0,6-20/1,8-7,6
Bereifung:5.50-16/11-28/9-36
Masse/Gewicht (kg): 1750
Länge / Breite / Höhe (mm): 3350/1552/1680
Radstand / Spurweite (mm):2110/1280/1250
Preis / Wert: je nach Ausstattung

Als Motor kam ein luftgekühlter 3-Zylinder-Viertaktmotor mit 2550 ccm Hubraum zum Einsatz. Fortschrittlich waren die Druckumlaufschmierung, die arretierbare Drehzahl und die 4-fach gelagerte Kurbelwelle. Die Einspritzpumpe des Motors besaß einen Bosch Düsenhalter. Das eingebaute Getriebe T35 war ein Schubradgetriebe mit einem Kriechgang, sieben Vorwärtsgängen und drei Rückwärtsgängen. Es stammte direkt von Deutz und war eine überarbeitete Version des T25. Die Antriebsachse war hinten.

Kann ich einen Schlepper mit Hilfe der Deutz D40 Ersatzteilliste oder des Deutz D40 Werkstatthandbuch restaurieren?

Obwohl die Traktoren schon ein stattliches Alter erreicht haben, sind noch immer von unterschiedlichen Herstellern Deutz D40 Bedienungsanleitung (Betriebsanleitung) inkl. Schaltplan, Deutz D40 Werkstatthandbuch und die Deutz D40 Ersatzteilliste erhältlich. Sie enthalten alle wichtigen Daten zur Restauration.

Welches Handbuch eignet sich wofür?

  • D40 Werkstatthandbuch für Werkseinstellungen über Motor und Fahrgestell
  • D40 Ersatzteilliste über die genaue Nummerierung und das Aussehen der Ersatzteile, geordnet nach Baugruppen
  • D40 Bedienungsanleitung (Betriebsanleitung) inkl. Schaltplan für Montage und Reparatur an Lenkung, Kupplung, Getriebe, Bremsen, Hydraulik

Der Deutz D40 Preis

Alte Traktoren, die hergerichtet werden müssen, sind schon für 1000 bis 2000 Euro zu haben. Der Deutz D40 Preis steigt mit der makellosen Optik und einer zuverlässigen Technik bis auf fast 6000 Euro.

Die Faszination an Oldtimer-Schleppern ist in den letzten Jahren gestiegen. Viele fasziniert die urige Technik, die noch per Hand repariert werden kann. Andere schätzen die Zuverlässigkeit oder nutzen den Schlepper, um zu Oldtimertreffen zu fahren. Nicht zuletzt erfahren seltene Sammlerstücke eine Wertsteigerung.